Bild eines Schnellzugwagens Bm 232

Bm232   51 80 22 - 43 156 - 4

Die ersten nach dem Krieg für die Deutsche Bundesbahn in Serie neugebauten Schnellzugwagen waren - neben den Wagen der Gattung Am 202 (ab 1954) und ABm 223 (ab 1955) - die ab 1955 gebauten Bm 232. Mit den genannten Gattungen wurde die Ära der 26,4 Meter langen Personenwagen bei der DB eingeläutet. Erst die ab 1961 gebauten Folgeserien (Bm 233 und Bm 234) bekamen jedoch zentral verschließbare Drehfalttüren. Der Bm 232 besaß noch einfache Türen. Dennoch konnte selbst die Deutsche Bahn AG nicht umhin, noch einige Exemplare zu übernehmen. Dieses stand am 08.08.1998 in Emden Hbf.
Aufnahme: Axel Tomforde

Quellen:
Horst J. Obermayer, Joachim Deppmeyer: Taschenbuch Deutsche Reisezugwagen
- Deutsche Bundesbahn
3. Auflage
Franckh, Stuttgart 1986


24.08.2005