Zwei Jahre nach der Wiedervereinigung waren die beiden deutschen Staatsbahnen noch immer getrennt. Das Nummernschema der Deutschen Reichsbahn war aber bereits dem der Deutschen Bundesbahn angepaßt worden. Aus der Baureihe 119 war die 219 geworden.
Am 17.09.1992 hatte 219 146 den N 14114 von Schwerin nach Rehna gebracht und bereits umgesetzt. Nun stand sie also am anderen Ende der Zuggarnitur, die aus drei vierachsigen Nahverkehrswagen und einem dreiachsigen Gepäckwagen bestand, und war bereit, diese als N 14115 nach Schwerin zurückzubringen.
Aufnahme: Axel Tomforde


30.12.2002